17.10.2017, ab 17 Uhr, Energie Kompetenz Zentrum, Kerpen-Horrem

Die Veranstaltungsreihe Ingenieurimpulse ist seit vierzehn Jahren fester Bestandteil der erfolgreichen Kooperation der EnergieAgentur.NRW und der Ingenieurkammer-Bau NRW.

„Vernetzung“, „Automation“, „intelligentes Haus“ oder eben „Smart Home“, das sind die Begriffe, an denen man zurzeit nicht vorbeikommt, wenn es um das moderne, sichere, behagliche und vor allem energieeffiziente Gebäude geht.

Aber: Wie passen diese aktuellen Techniken mit den Anforderungen der Energieeinsparverordnung zusammen, die diese Aspekte derzeit nicht fordert, sondern auf solide Haustechnik und vor allem auf hervorragende Wärmedämmmaßnahmen setzt? Wie energieeffizient ist die „smarte“ Technik wirklich? Welche Vorbehalte gibt es im Markt? Bedeutet Sicherheit in den eigenen 4 Wänden auch Datensicherheit? Kann konventionelle Bautechnik mit erprobten und langlebigen Bauprodukten, wie Wärmedämmverbundsysteme und hochwärmegedämmte Fenster, dauerhaft nicht mehr Energie einsparen und somit die Ziele der Energiewende erreichbar machen? Wie verhält sich das Kosten-/Nutzenverhältnis bei den verschiedenen Ansätzen?

In der diesjährigen Podiumsdiskussion werden sich ausgewiesene Fachleute der relevanten Disziplinen mit diesen spannenden Themenkomplex auseinandersetzten.

Im Anschluss an die Diskussion gibt es die Möglichkeit, in einer Führung vom Herrn vom Stein, energiebüro vom Stein GmbH, den Veranstaltungsort Energie Kompetenz Zentrum (EkoZet) zu erkunden.

Programm

Quelle: Ingenieurkammer-Bau NRW